planbar
Ein mögliches Zukunftsszenario:
Synergie mit Experten aus den Bereichen Architektur,
Wohnkonzepte, Finanzierung und Betriebswirtschaft
im Gesundheitswesen und Wohnen im Alter


Eine Klinik, ein Pflegeheim ist ein besonderer Raum.
Ein Raum,der mir als Patient oder Bewohner zunächst fremd ist.
In dem mir persönliche Dinge, die Menschen, die ich gut kenne
und die Rituale des Alltags, Gewohnheiten fehlen. Ich muss mich
in vielerlei Hinsicht zurechtfinden. Zudem ist die Klinik, das Pflegeheim
ein öffentlicher Raum, mit Publikumsverkehr, Fachpersonal,
fremden Besuchern, andererseits eine in sich geschlossene Welt
mit historisch gewachsenen Strukturen und Hierarchien, mit einer
eigenen Sprache und Verhaltensweisen. Menschen aus unterschiedlichsten
Milieus und Lebenswelten treffen dort zusammen: Patienten, Besucher,
Familienangehörige, das pflegende und betreuende Personal, Ärzte.

In den letzten Jahren wächst das Bewußtsein, das zur Gesundung,
zur Gewinnung innerer Balance nach dem Modell der Salutogenese
die Wahrnehmung und Empfindung des gestalteten Raumes einen
wichtigen Beitrag leistet: seine Architektur, seine Struktur,
das Raumkonzept, die Gestaltung mit Materialien und Farben.
Hier sind natürliches Licht, Transparenz ebenso wichtig wie die
Möglichkeit zum Rückzug, Intimität und Wärme. Die Gestaltung
der notwendigen Informationen für Patienten, Besucher und Personal,
die der Orientierung dienen, gehört mit in dieses Ensemble von Massnahmen,
die alle zum Ziel haben: Schaffung von Sicherheit und Wohlempfinden.

Gut durchdachte Orientierung sollte sich auf die Menschen beziehen,
die in Kliniken und Pflegeeinrichtungen leben und arbeiten, dort
ein- und ausgehen. Sie sollte ihre Identität, Lebensgeschichte und
Wahrnehmungswelt respektieren. Eine Planung und Gestaltung,
die dies schon im Frühstadium eines Projekts ins Auge faßt und
alle Fachkräfte aus den verschiedenen Disziplinen an einen Tisch bringt,
kann helfen

_Heilprozesse, die Gesunderhaltung fördern und die Wohnqualität verbessern
_Arbeitsabläufe erleichtern und angenehmer gestalten
_das Arbeits- und Sozialklima verbessern
_und nicht zuletzt die notwendigen Kosten minimieren.

Das wäre Ziel und Aufgabe dieses Netzwerks.